Zum Inhalt springen

Historie

 

 

 

Historie

Die Reitanlage Alter Eichenhof wurde 1964 von Herrn Eimbke errichtet.
Als Willi Brunckhorst 1987 den Reitstall ersteigerte, waren ein 20m x 40m Außenviereck, eine 20m x 40m Halle, 6 Innenboxen, ca. 20 Ständerboxen und ca. 21 Außenboxen vorhanden.

Der damalige Reitverein baute zu diesem Zeitpunkt direkt nebenan eine neue Reitanlage, den heute genannten "Neuen Eichenhof“ (Schenefelder Landstraße 8b).
 
Bis Willi Brunckhorst 1995 verstarb baute er diverse Außenboxen dazu und modernisierte die gesamte Reitanlage grundlegend.
 
1997 ließ seine Frau Roswitha die vorhandene Reithalle auf eine Länge von 60m vergrößern und eine daran angrenzende Longierhalle errichten. Mehrere Waschplätze und Putzboxen wurden ebenfalls angelegt.
 
1999 erneuerte sie das 20m x 60m Außenviereck, welches wunderschön durch die Einfahrt eingefasst ist.
 
2004 baute sie dann zusammen mit ihrem Sohn Sven einen weiteren Stalltrakt mit Außenboxen, sowie eine kleine Halle von ca. 18m x 36m zum Longieren und Laufen lassen.  

2015 übernahm Sven Brunckhorst die Reitanlage als Eigentümer.